28.02.2017

Führen von Mitarbeiter-Entwicklungsgesprächen – Kompetenzen erkennen und fördern

Führung = Kommunikation, Kommunikation = Führung

  1. Die Kommunikation mit Mitarbeitern zu unterschiedlichen Anlässen ist der zentrale Baustein im Führungsalltag und hohe Kommunikationskompetenz ein wesentlicher Erfolgsfaktor für Arbeitsbeziehungen in Unternehmen.
  2. Eine der wichtigsten Führungsaufgaben im Führungsalltag ist die zielgerichtete Förderung und Entwicklung der eigenen Mitarbeiter: Ausgerichtet an den strategischen Zielen des Unternehmens ist es in der Verantwortung jeder direkten Führungskraft, die Kompetenzen und Potententiale der eigenen Mitarbeiter so zu fördern und zu entwickeln, dass diese in ihrer Funktion eine optimale Leistung zeigen können.

Das Instrument Mitarbeiter-Entwicklungsgespräch ist die Verbindung der beiden genannten Punkte:
Führungskommunikation mit dem Ziel, die Entwicklung von Mitarbeitern gezielt zu fördern.

Viele dieser Gespräche mit Mitarbeitern verlaufen nicht so klar, ergebnisorientiert oder motivierend, wie sich die Führungskräfte dies wünschen.

Und Sie kennen vielleicht auch Aussagen wie,

„Für so was habe ich keine Zeit.“
… nimmt sich die Führungskraft Zeit für ein Mitarbeitergespräch, spart dies die Zeit ein, die durch Unklarheiten, vermeidbare Fehler oder fehlende Motivation entstehen kann. Weniger Stress und Konflikte bei gleichem oder vielleicht sogar geringerem Zeitaufwand – das sollte es doch wert sein!

„Ich kann so auch zwischendurch mit den Mitarbeitern/innen sprechen.“
… das sollte die Führungskraft auch weiterhin tun. Derartige Kommunikationen sind jedoch nicht mit einem Mitarbeitergespräch gleichzusetzen. Vor allem Gespräche aufgrund von persönlichen Anliegen oder institutionalisierte Gespräche finden nicht mal so eben zwischen Tür und Angel statt. Ein besonderer Effekt von Mitarbeitergesprächen ist häufig auch die Wertschätzung, die den Beschäftigten entgegengebracht wird.

Mitarbeiter-Entwicklungsgespräche erleichtern die Führungsarbeit maßgeblich

  1. Sie ermöglichen den gezielten Blick in das, wie ist es jetzt gerade … Aufbauend darauf können sinnvolle Maßnahmen, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen für eine weitere Entwicklung eingeleitet werden.
  2. Das kontinuierliche Führen von Mitarbeiter-Entwicklungsgesprächen erhöht zudem die Akzeptanz bei den Mitarbeitern für die Einschätzung ihrer Führungskräfte und somit die Erreichung der vereinbarte Ziele.
  3. Sie sind eine besondere Möglichkeit, den Beschäftigten persönliche Wertschätzung entgegenzubringen. Sie tragen somit zur Motivation und Mitarbeiterbindung bei.
  4. Sie bieten einen formellen, geschützten Rahmen, um problematisches Verhalten zu thematisieren und positives Verhalten anzuerkennen.
  5. Sie bieten die Möglichkeit, offene oder schwelende Konflikte zeitnah zu thematisieren und eine Konfliktbewältigung einzuleiten. 

Sie sind sowohl für die Führungskraft als auch die Beschäftigten die Chance, das eigene Verhalten bzw. die eigene Leistung gezielt zu reflektieren. Damit bieten diese die Möglichkeit, nicht erwünschtes Verhalten zu korrigieren und positives Verhalten beizubehalten oder sogar zu verstärken.

Schlüsselfaktoren für das Führen von Mitarbeiter-Entwicklungsgesprächen

Mitarbeitergespräche gliedern sich in die Vorbereitungs-, die Durchführungs- und die Nachbereitungsphase des Mitarbeitergesprächs. Für alle drei Phasen sollte ausreichend Zeit eingeräumt werden. Bitten Sie auch den jeweiligen Gesprächspartner/die jeweilige Gesprächspartnerin, sich ausreichend auf das Gespräch vorzubereiten und eigene Fragen zu formulieren.

Das erfolgreiche Mitarbeiter-Entwicklungsgespräch erfordert Methoden und Handlungsstrategien für zielgerichtete und nachhaltige Entwicklung und Veränderung bei Mitarbeitern, relevante Kommunikationsmethoden, wie z. B.

  • Haltung und Einstellung in der Führungsrolle als Entwicklungspartner
  • Vorbereitung auf ein Mitarbeitergespräch und allgemeine Regeln
  • Ziele von Entwicklungs- und Fördergesprächen, allgemein und ihres Unternehmen
  • Beurteilungskriterien und typische Beurteilungsfallen
  • Kommunikationsprinzipien und Grundemotionen
  • Fragetechniken, Feedbackregeln, coachende Führungshaltung
  • Selbst- und Fremdeinschätzung abgleichen
  • Skepsis in Motivation umwandeln, Selbstführung stärken
  • Wirksame Vereinbarungen treffen und steuern, Lösungen erarbeiten
  • Führung im Gespräch übernehmen und behalten
  • Umgang mit Angriffen und Vorwürfen

Unsere Unterstützung für Ihre wirkungsvolle und wirksame Gesprächsführung

  • Sie reflektieren und optimieren Ihre Kommunikationskompetenz, können flexibel auf unterschiedliche Gesprächssituationen eingehen und wissen, wie sie unterschiedliche Mitarbeiter ansprechen und sicher durch das Gespräch leiten.
  • Sie lernen wirkungsvolle Gesprächsmethodiken und Fragetechniken, die den Vertrauensaufbau fördern, Veränderungen bewirken. Zudem lernen Sie, stärkenorientierte, konstruktive und motivierende Impulse zu setzen.
  • Sie üben eine wertschätzende und zugleich klare Kommunikation: nach dem Gespräch versteht der Mitarbeiter, was zu tun und zu ändern ist. Führungskräfte, die ihre Mitarbeiter mit guten Gesprächen überzeugen, machen den Weg frei für Verhaltensänderungen und Leistungssteigerung. 

Vor allem führt der Weg vom „Wissen“ zum „Können“ auch bei dem Thema Führen von Mitarbeiter-Entwicklungsgespräche über die praktische Übung: das wiederholte eigene Anwenden und Ausprobieren der gelernten Techniken und Reflexion des Gesprächsverlaufs.

Sprechen Sie uns an, wir diskutieren gerne über dieses Thema mit Ihnen und bieten Ihnen unser wirksames Wissen und eine nachhaltige Umsetzung in Ihre Alltagspraxis. Wir freuen uns auf einen Erfahrungsaustausch.

zurück